Der bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Wolfgang Aldag hat sich am Sonntag im Rahmen einer Wanderung über den neuesten Stand der Anerkennung des Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz als UNESCO-Biosphärenreservates erkundigt. Von Seiten des Landes und den regierungstragenden Landtagsfraktionen gibt es breite Zustimmung für dieses Projekt, auf lokaler Ebene hakt es. Die Bewerbung steht auf Grund der ablehnenden Haltung der Einheitsgemeinde Südharz momentan unter keinem guten Stern.

Für Wolfgang Aldag ist dies ein unbefriedigender Zustand: „Der Stillstand in dieser Angelegenheit ist für mich aktuell unbegreiflich und die Haltung der Einheitsgemeinde schwer nachvollziehbar. Die Anerkennung durch die UNESCO bietet zahlreiche Vorteile für alle Beteiligten und für die Region die Chance, das touristische Potential zu entwickeln. Ich bin daher weiterhin der Auffassung, das die Weigerungshaltung einer einzelnen Gemeinde aktuell ein immenses Potential verschenkt. Unser Nachbarland Thüringen geht bei dem Projekt bereits zielstrebig voran und wenn wir nicht aufpassen, verschlafen wir die Entwicklung eines länderübergreifendes Biosphärenreservates.“

Bei seinem Besuch in der Karstlandschaft konnte sich Aldag am Sonntag zu zahlreichen Einzelprojekten informieren lassen. So ist das Biosphärenreservat neben dem Erhalt der landschaftlichen Besonderheiten auch bei Themen wie
Weidewirtschaft und Bachschwinden engagiert. Um nicht zuletzt diese tolle Arbeit zu unterstützen, spendete der Landtagsabgeordnete eine Gedankenbank, die in Zukunft den Wanderinnen und Wanderern an der „Schönen Aussicht“ bei Hainrode einen Rastplatz bieten soll.

Am Ende des Besuches versicherte Aldag den TeilnehmerInnen der Wanderung, dass die Ankündigung aus dem schwarz-rot-grünen Koalitionsvertrag, die Beantragung der Unesco-Anerkennung voranzutreiben, weiterhin eine hohe Priorität besitzt. „Ich werde alles tun, um diesen Prozess zu beschleunigen“, vesicherte Aldag Frau Funkel und Herrn Hoch vom Biosphärenreservat.

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen
URL:http://wolfgangaldag.de/news-detail/article/besuch_in_der_karstlandschaft_suedharz_unesco_anerkennung_muss_zuegig_beantragt_werden/