Selbstverständlich stand zu Beginn der 5. Sitzungsperiode des Landtages von Sachsen-Anhalt die Wahl einer neuen Präsidentin im Vordergrund, schließlich war diese nach dem Rücktritt von Güssau (CDU) notwendig geworden. Nichtsdestotrotz standen nach der Wahl von Gabriele Bakebusch auch noch eine ganze Menge weitere Themen auf dem Tableau.

 

Meinen ersten Redebeitrag hatte ich zu dem aktuellen Thema der "Pädagogischen MitarbeiterInnen", die sich vor allem an Förder- und Grundschulen bewegen. Für mich ist klar, dass pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inzwischen ein fester Bestandteil unseres Schulsystems sind. Sie sind aus dem Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Wie wichtig diese Arbeit ist, spüren wir immer erst dann, wenn diese Arbeit von niemandem erledigt wird. So erleben wir gerade zum Schuljahresbeginn, dass viele Schulen im Land Mangel und Bedarf an Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter melden. Eine Nachbesetzung der nun fehlenden Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Förderschulen ist möglichst schnell zu verwirklichen. In meinem Redebitrag (Klick!) habe ich darauf noch einmal hingewiesen.

 

Zu einem kurzen Redebeitrag (Klick!) meinerseits kam es zum Thema "Personalbedarfe Schule 20125", welches in einer Arbeitsgruppe zwischen den Ministerien angefasst werden soll. Da dies bereits im Koalitionsvertrag festgeschrieben wurde, stehen wir dem Ansinnen natürlich weiterhin positiv gegenüber

 

 

 

Keine Kommentare
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen
URL:http://wolfgangaldag.de/news-detail/article/rueckblick_zur_5_sitzungsperiode_des_landtages/